04193 / 9 53 07 kontakt@tischlerei-lohse.de
Neue Impulse durch die Erfa-Gruppe

Neue Impulse durch die Erfa-Gruppe

Neue Impulse – unsere Erfa-Gruppe war zu Gast

Heute geht es hier um ein intensives Wochenende, dass wir mit unserer ERFA-Gruppe bei uns in der Werkstatt verbracht haben. Wir kennen solche Tagungen schon einige Jahre. Jedes Mal bringt uns die Teilnahme daran in vielerlei Hinsicht weiter.

Bei diesem Treffen konnten wir noch mehr davon profitieren, weil unsere Tischlerei im Fokus stand und bewertet wurde. So erhielten wir neue Denkanstöße von den anderen Teilnehmern. Führungskräfte aus 4 anderen Tischlerei-Betrieben aus ganz Deutschland teilten ihre Sichtweisen mit uns.

„Der Mensch gerät in große Gefahr, wenn er seine einseitig gewonnene Erfahrung zum alleinigen Maßstab seines Urteils und zum Prinzip seines Handelns macht.“

Christian Friedrich Hebbel

Was ist eine Erfa-Gruppe?

Die Bezeichnung steht für Erfahrungsaustausch-Gruppe und meint den wertvollen Austausch unter Kollegen. In unserem Fall besteht sie aus Inhabern oder Geschäftsführern von derzeit 5 Tischlereien / Schreinereien unterschiedlicher Regionen aus ganz Deutschland. Wir treffen uns regelmäßig, 2 x im Jahr, in gleicher Besetzung. Für jeweils 1,5 – 2 Tage kommen wir in einem Betrieb aus der Gruppe zusammen.

Sinn und Zweck dieser Tagungen ist der lebendige Austausch zu Fragen aus allen Bereichen der Unternehmensleitung. Gemeinsam werden Stärken und Schwächen analysiert. So lernen wir sehr viel voneinander, nach dem Prinzip: aus der Praxis für die Praxis.

Möglich ist dies alles, weil es keine direkte Konkurrenz unter den einzelnen Betrieben gibt. Dies ist durch die Herkunft aus verschiedenen Regionen gewährleistet, oder weil andere Kunden angesprochen werden.

Die Moderation übernimmt dabei ein erfahrener Betriebs-Berater, den wir schon einige Jahre kennen und vertrauen.

Die Treffen haben immer einen wiederkehrenden Ablauf

  • Vorstellung, Rundgang und Bewertung des gastgebenden Betriebes
  • freier Austausch über den aktuellen Stand der Dinge
  • Themenarbeit

Zunächst steht das gastgebende Unternehmen im Mittelpunkt. Dieses wird vorgestellt und nach einem Rundgang durch sämtliche Betriebs- und Lagerräume von den anderen Teilnehmern bewertet.

Im weiteren Tagungsverlauf folgt der freie Austausch. Jeder hat die Chance über aktuelles aus seinem Betrieb zu berichten, oder die anderen um Rat zu fragen.

Letzter Programmpunkt ist die Themenarbeit. Hier setzt sich die Gruppe mit einem vorher genau festgelegten Inhalt auseinander. Wir bilden uns zu fachlichen, persönlichen oder geschäftlichen Themen weiter.

Feste Regeln ermöglichen das gegenseitige Geben und Nehmen

Damit diese Treffen funktionieren, gelten feste Regeln. Ein wesentlicher Punkt ist dabei die Offenheit nach Innen und Diskretion nach Außen. Wir sind innerhalb dieser Gruppe sehr offen miteinander. Die Gesprächsinhalte bleiben aber unter uns! Deshalb kann und will ich Ihnen hier auch keine näheren Einzelheiten berichten.

Nur soviel: Es gab für uns viel Lob aber auch einige Verbesserungsvorschläge. Vielen Dank dafür noch einmal an die Gruppe! Umgekehrt wurde bei uns „mit den Augen geklaut“. So ist es ist immer ein gegenseitiges Geben und Nehmen.

Um dies im Gleichgewicht zu halten, erfordert es natürlich die aktive Mitarbeit von jedem einzelnen Mitglied. Neben dieser wesentlichen Grundlage gehören Ehrlichkeit und Vertrauen ebenfalls dazu.

Was macht die Arbeit in einer Erfa-Gruppe aus?

Vor einigen Jahren bekamen wir die Chance in die ERFA-Arbeit hinein zu schnuppern. Hierdurch konnten wir interessante Menschen und ihre Tischlereien kennen lernen. Wir haben viele Einblicke und wertvolle Tipps bekommen, die uns voran gebracht haben. Auf persönlicher und unternehmerischer Ebene. Fragen zur Handhabung des grundlegenden Betriebsablaufs oder der Lagerhaltung und der Büroorganisation sind einige Beispiele hierzu.

Der Blick über den eigenen Tellerrand ist so gut möglich. Deshalb schätzen wir die ERFA-Gruppenarbeit als regelmäßige Weiterbildungsmöglichkeit sehr.

Inzwischen arbeiten wir in dieser erst neu zusammen gefundenen Gruppe mit.

Es menschelt in dieser Gruppe

Das besondere an dieser Gruppe liegt auf der menschlichen Ebene. Wir passen einfach sehr gut zusammen.

So war es überhaupt kein Problem zwei uns vorher unbekannte Menschen zu integrieren und trotzdem intensiv miteinander zu arbeiten. Jeder von uns hat viele Impulse mit nach Hause nehmen können.

Ein Verdienst aller Teilnehmer, einschließlich unseres Moderators Hendrik Pröhl. Er hat uns ausgewählt und zusammen gerufen.

Fazit

Es war ein sehr intensives Wochenende bei und für uns. Wir wurden dazu gezwungen Inne zuhalten. Und uns einmal wieder bewusst mit den eigenen Abläufen auseinander zu setzen und diese zu hinterfragen. Dinge die im Alltag meistens auf der Strecke bleiben.

Wir haben das eigene Geschäft aus dem Blickwinkel der anderen Fachleute kennen gelernt. In vielen Bereichen sind wir auf dem richtigen Weg. Nun geht es daran, die erhaltenen Meinungen zu überdenken und Hinweise nach und nach in die Tat umzusetzen.

Auch die Themenarbeit war sehr aufschlussreich und erfordert weitere Energie, denn das aktuelle Thema wird bei der nächsten Tagung im September fortgesetzt.

„ERFA-Arbeit ist anstrengend – im positiven Sinn!“

Lars Lohse

Dies tun wir alles, damit wir auch in Zukunft gut aufgestellt sind und für Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter ein verlässlicher Partner bleiben können!

Natürlich ist uns konstruktive Kritik auch außerhalb der ERFA-Gruppe immer willkommen. Wenn Sie einen Verbesserungsvorschlag für uns haben, teilen Sie ihn doch gerne mit!

Links

Betriebswirtschaftliche Dienstleistungen Hendrik Pröhl, Moderator der Erfa-Gruppe
Unternehmer/innen lernen von Unternehmer/innen bei Hendrik Pröhl in ERFA Gruppen

Weitere Fotos von der Tagung bei uns
Hendrik Pröhl kommentiert die Tagung auf Pinterest

Themen-Tag: Fenster und Sicherheit am 27.02.2016

Themen-Tag: Fenster und Sicherheit am 27.02.2016

Erfahren Sie bei uns alles rund um sichere Fenster

Wann:
am Samstag, 27.02.2016 von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Wo:
Henstedter Str. 25, 24629 Kisdorf

Was Sie erwartet:

  • neueste Fenstertrends zum Anfassen aus Kunststoff, mit AluVorsatz und aus Holz
  • Bedienkomfort und Design schließen Sicherheit nicht aus
  • sinnvolle Produkte zum Nachrüsten
  • werden Sie selbst zum Täter, bei uns dürfen Sie ein ungesichertes Fenster aufhebeln

Verschaffen Sie sich einen Überblick über das vielfältige Angebot auf dem Fenster-Markt.
Im Besonderen geht es um Sicherheits-Beschläge (Pilzkopf-Verriegelungen, Stangenschlösser), egal ob Sie sich für neue Elemente oder die Nachrüstung Ihrer vorhandenen Fenster interessieren.

Übrigens ist der Fenster-Austausch die günstigste Gelegenheit die Sicherheit zu erhöhen. Aktuell gibt es sogar einen Zuschuss von der bundeseigenen KfW-Bank dafür!

Sind Ihre vorhandenen Fenster technisch noch in Ordnung, bietet sich die Nachrüstung mit Sicherheits-Beschlägen an.
Wir zeigen Ihnen gerne die verschiedenen Systeme (im Falz verdeckt liegend und sichtbar zum Aufschrauben). Auch hierfür können Sie direkt bei der KfW-Bank einen Zuschuss beantragen.

Gerne erstellen wir Ihnen auch ein konkretes Angebot.
An erster Stelle stehen aber Sie und Ihre Fragen zu hochwertigen Fenstern und Sicherheits-Beschlägen.

Kommen Sie vorbei, wir freuen uns auf Sie!

Lars und Sonja Lohse

PS: Wir sind aufgenommener Handwerksbetrieb im aktuellen Errichternachweis „Mechanische Sicherungseinrichtungen“ der Landespolizei Schleswig-Holstein. Weiteres erfahren Sie hier auf der Seite Sicherheitstechnik.

Hier finden Sie weitere Infos:

zu neuen Fenstern
zur Montage
zur Nachrüstung mit Sicherheits-Beschlägen

Bundesregierung erhöht über die KfW-Bank die Zuschüsse für Investitionen zum Einbruchschutz

Bundesregierung erhöht über die KfW-Bank die Zuschüsse für Investitionen zum Einbruchschutz

Seit dem 19.11.2015 erhöht die KFW-Bank den Zuschuss für Maßnahmen zum Einbruchschutz. Wenn Sie privater Eigentümer oder Mieter eines Hauses oder einer Wohnung sind, können Sie Zuschüsse in Höhe von 10% für Investitionen zur Sicherung gegen Einbrüche beantragen.

KfW-Programm „Altersgerecht Bauen“ gewährt 10% Zuschuss

Die KfW-Bank bietet Ihnen diese Möglichkeiten mit dem „Programm 159 + 455 Altersgerecht Umbauen“ (Einbau und Nachrüstung einbruchhemmender Haus- und Wohnungseingangstüren, Nachrüstsysteme für Fenster wie z. B. Pilzkopfverriegelungen, drehgehemmte Fenstergriffe).

Sie können den Zuschuss direkt bei der KfW beantragen. Er beträgt 10% der Investionssumme (vorher waren es nur 8%) und liegt zwischen 200 Euro und 1500 Euro je Wohneinheit. Die Mindestinvestitions-Summe liegt also bei 2.000,00 € (gesenkt von vorher 3.750,00 €). Bei allen Maßnahmen sind sowohl Materialkosten als auch Handwerkerleistungen för­derfähig. Voraussetzung für die Förderung ist die Durchführung durch ein Fachunter­nehmen des Handwerks. Ganz wichtig: stellen Sie Ihren Antrag direkt bei der KfW bevor Sie mit dem Umbau beginnen!

Wenn Sie den Austausch Ihrer Fenster planen, können Sie es mit dem „Programm 151 + 430 Energieeffizient Sanieren“ (Einbau einbruchsicherer Fenster, Balkon- und Terrassentüren) kombinieren.

„Investitionen in den Einbruchschutz machen sich bezahlt“ sagt Bundesbauministerin Hendricks

Bundesbauministerin Barbara Hendricks: „Fast die Hälfte aller Einbrecher geben nach wenigen Minuten ihr Vorhaben auf, wenn sie durch technischen Einbruchschutz am Eindringen gehindert werden. Investitionen in den Einbruchschutz machen sich also bezahlt! Deshalb fördern wir ab sofort den Einbau kriminalpräventiver Maßnahmen mit 30 Millionen Euro. Damit tragen wir dem Interesse von Mietern und Hauseigentümern nach mehr Einbruchschutz Rechnung und ermöglichen mehr Sicherheit in den eigenen vier Wänden.“

Folgende Einbruchschutzmaßnahmen werden ab sofort im Rahmen des KfW-Programms „Altersgerecht Umbauen“ eigenständig als Einzelmaßnahme gefördert:

  • der Einbau oder die Nachrüstung einbruchhemmender Haus- oder Wohnungstüren,
  • die Nachrüstung von Fenstern und
  • einbruchhemmende Rollläden

Das Bundesbauministerium stellt dafür von 2015 bis 2017 jährlich 10 Millionen Euro zur Verfügung.
 

Falls Sie hierzu Fragen haben, nutzen Sie doch einfach unten die Kommenar-Funktion!
 
Möchten Sie den Zuschuss nutzen und suchen einen kompetenten Fachhandwerker, sprechen Sie uns gerne an. Wir freuen uns auf Sie!

 

Links

Überblick der KFW-Programme für günstige Kredite oder Zuschüsse zum Einbruchschutz

Einzelheiten zum Programm 455 Zuschuss Altersgerecht Umbauen

Einzelheiten zum Programm 430 Zuschuss Energieeffizent Sanieren

Ausführliche Mitteilung des Bundes-Bau-Ministeriums

Stauraum vom Tischler und vielfältige Möglichkeiten der Innenausstattung

Stauraum vom Tischler und vielfältige Möglichkeiten der Innenausstattung

werden auch über den Themen-Tag hinaus im Planungsatelier IDEEN REICH gezeigt. Erfahren Sie hier aktuelle Trends zur Innen-Einrichtung und die Fragen unserer Gäste rund um Möbel nach Maß.

Themen-Tag rund um Möbel zeigte vielfältige Möglichkeiten der Innenausstattung

Trotz tristem November-Wetter war unser Themen-Tag „Rund um Möbel nach Maß“ gut besucht. Besonders am Nachmittag fanden viele Gäste den Weg in die Henstedter Str. 25.

Von Interesse waren Lösungen für die optimale Raumnutzung. Diese lässt sich ja mit herkömmlichen Schränken aus dem Möbelhandel nur bedingt erreichen. Gezeigt wurden verschiedene Schrank-Konstruktionen, sowie vielfältige Möglichkeiten um ein Aufbewahrungsmöbel innen einzurichten.

Stauraum auch im oberen Schrankteil komfortabel mit dem Kleiderlift

Der Kleiderlift in verschiedenen Positionen

Der Kleiderlift in verschiedenen Positionen


 
Vielen Besuchern war der Kleiderlift bisher unbekannt. Hierbei handelt es sich um eine Kleiderstange, die sich mit einer Griffstange nach unten schwenken lässt. Die Kleidung kann dann einfach entnommen oder dort wieder aufgehängt werden. Trotzdem ist der Stauraum ganz oben im Schrank voll genutzt.

 

Beleuchtung und Musik-System runden heute die Innenausstattung ab

Weitere Infos zum unsichtbaren Sound-System bei unserem Lieferanten Häfele GmbH & Ko KG

Weitere Infos zum unsichtbaren Sound-System bei unserem Lieferanten Häfele GmbH & Ko KG


 
 
Möbel können heute mit platz- und stromsparenden Licht-Varianten mit LED-Technik ausgestattet und einem unsichtbaren Musik-System ergänzt werden. Dies lässt sich schnell und einfach in Schränken und Decken, unter Tische, hinter Wänden und Spiegeln verstecken. Die Bedienung erfolgt über eine Bluetooth-Verbindung und kann per Smartphone, Tablett oder Laptop kabellos gesteuert werden. Das System lässt sich natürlich auch nachrüsten.
 

 

Lösungen für komplizierte Raumverhältnisse waren sehr gefragt

Kleiderschrank in der Dachschräge - horatec GmbH

Kleiderschrank in der Dachschräge – horatec GmbH


Gefragt waren Einbauschränke in die Dachschräge (auch als begehbares Ankleide-Zimmer), sowie Lösungen für den Flur (z. B. Garderobe mit Sitzbank).

Hier konnte Tischlermeister Lars Lohse viele Tipps geben bzw. Wege aufzeigen, um die Vorstellungen der Besucher und ihre mitgebrachten skizzierten Maße in Einklang zu bringen. Denn nicht immer lassen sich Träume und Wünsche mit den vorhandenen Raum-Maßen umsetzen. Dann kommt es auf Erfahrung und Kreativität an, dies mit dem Machbaren zu verbinden.
 

Fazit:
Erarbeiten Sie sich Ihr neues Einrichtungsstück im IDEEN REICH

Dieser Service wird nicht nur zum Themen-Tag angeboten. Auch unser Planungsatelier IDEEN REICH ist mit diesen Komponenten ausgestattet und den ein oder anderen Tipp haben wir natürlich auch für Sie.

Nach vorheriger Terminabsprache unter 04193 9 53 07 können Sie Ihr neues Einrichtungsstück gemeinsam mit uns erarbeiten. Rufen Sie einfach an. Wir freuen uns auf Sie!
 

Links

Stauraum planen – Videos unseres Zulieferers Häfele
Licht im Möbel
Enterntainment für Raum und Möbel
Unser IDEEN REICH

 
 

Infos zum Tag des Einbruchschutzes 2015

Infos zum Tag des Einbruchschutzes 2015

 

Pünktlich zum Tag des Einbruchschutzes 2015 finden Sie hier Informationen zu einbruchhemmenden Fenstern und Türen. Dazu hat das Institut für Fenstertechnik Rosenheim eine Video-Serie gestartet. Und der Hersteller Wirus-Fenster – unser langjähriger Lieferant für Fenster und Haustüren – stellt eine Webpage zum Thema effektiver Einbruchschutz online.


Video des ift-Rosenheim:
Schutz vor Wohnungseinbruch – einbruchhemmende Fenster und Türen

Video des ift Rosenheim: Schutz vor Wohnungseinbruch – einbruchhemmende Fenster und Türen

Video des ift Rosenheim: Schutz vor Wohnungseinbruch – einbruchhemmende Fenster und Türen


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Das Institut für Fenstertechnik, Rosenheim (ift Rosenheim) gibt hier einen Überblick über die möglichen Schwachstellen am Fenster. Und das für einen guten Einbruchschutz die einzelnen Teile als System funktionieren müssen.

Zum Start einer neuen Video-Serie erfahren Sie, auf welche Komponenten und Schwachstellen es bei der Ausstattung und Montage von Fenstern und Türen ankommt.

Laut der polizeilichen Kriminalstatistik 2014 scheiterten 41,4% der Einbrüche – das zeigt die Wirksamkeit von Sicherheitsmaßnahmen und einbruchhemmenden Bauelementen.

In diesem ersten Video werden die einzelnen Komponenten vorgestellt und kurz erklärt worauf es dabei ankommt. Hierzu zählen der Griff, das Glas, das Profil, der Pilzkopf-Beschlag und auch die Montage. Außerdem wird auf die Widerstandsklassen eingegangen.

Als nächstes sollen detaillierte Erklärvideos zu den Sicherheitskomponenten Glas, Beschlag, Profil und Montage gedreht werden. Ein Datum zur Veröffentlichung habe ich bisher leider nicht erfahren. Ich werde Sie hier auf dem Laufenden halten.

Quelle „Informationen des ift Rosenheim“


Einbruchhemmende Fenster + Türen von Wirus-Fenster sind zertifiziert bis RC3

Einbruchhemmende Fenster + Türen von Wirus-Fenster sind zertifiziert bis RC3

Wirus-Fenster stellt geprüfte und zertifizierte Sicherheits-Ausstattungen für Fenster + Türen vor

Unser Lieferant für Kunststoff-Fenster und Haustüren aus Aluminium und Kunststoff hat sich auch ins Zeug gelegt und stellt die geprüften und zertifizierten Systeme von Wirus-Fenster auf dieser Webpage zusammen: sicherheit.wirus-fenster.de/

Zunächst wird auf die Einbruch-Statistik eingegangen, dann folgen polizeiliche Empfehlungen und zum Schluß finden Sie für Sicherheits-Fenster und Sicherheits-Haustüren die Punkte Sicherheitsstufen (Widerstandsklassen RC1 – RC3), die wichtigsten Ausstattungen (Pilzkopfverriegelungen, Sicherheitsisolierglas, Sicherheitsgriff, Anbohrschutz, Sicherheitsrosette, Schwenkriegel, Bandseitensicherung) und die Zertifizierung der Profilsysteme bis Widerstandsklasse RC3.

Das bayrische Landeskriminalamt gibt im Auftrag der Kommission Polizeiliche Kriminalprävention (KPK) Herstellerverzeichnisse mit geprüften und zertifizierten einbruchhemmenden Produkten heraus. Wirus Kunststoff-Fenster und Haustüren sind dort bis zur Widerstandsklasse RC 3 gelistet. Die Zertifizierung erfolgte durch das anerkannte Prüfinstitut ift Rosenheim.

Quelle: „Wirus-Fenster GmbH“


Fazit

Möchten Sie Ihr Zuhause mit neuen Fenstern und Türen ausstatten, sollten Sie neben Design und Technik auch an deren Ausstattung mit Sicherheitstechnik denken

Zu keinem Zeitpunkt ist es günstiger, Ihr Hab und Gut effektiv mit Produkten zur Einbruchhemmung auszustatten, als beim Austausch oder dem Neubau!
 
Gern besprechen wir alles Weitere persönlich.
Rufen Sie uns einfach an unter 04193 9 53 07.


Weitere Infos zum Thema im Internet:

Landespolizei Schleswig-Holstein, Themenfeld Einbruchschutz
http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/LPA/Themenfelder/Vorbeugung_Beratung/_documents/praeventionPolizei/einbruchschutz.html

Institut für Fenstertechnik, Rosenheim
www.ift-rosenheim.de
YouTube-Kanal des ift Rosenheim

Programm Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes
www.k-einbruch.de/
www.polizei-beratung.de/

Staatliche Förderung von Einbruchschutz
www.k-einbruch.de/foerderung
www.kfw.de/einbruchschutz

Geprüfte und zertifizierte Wirus Fenster + Türen bis Widerstandsklasse RC3
sicherheit.wirus-fenster.de/
Wirus-Fenster GmbH

Unsere Qualifikation für Ihre Sicherheit
www.tischlerei-lohse.de/services/mechanische-sicherheitstechnik/