04193 / 9 53 07 kontakt@tischlerei-lohse.de

Seit dem 19.11.2015 erhöht die KFW-Bank den Zuschuss für Maßnahmen zum Einbruchschutz. Wenn Sie privater Eigentümer oder Mieter eines Hauses oder einer Wohnung sind, können Sie Zuschüsse in Höhe von 10% für Investitionen zur Sicherung gegen Einbrüche beantragen.

KfW-Programm „Altersgerecht Bauen“ gewährt 10% Zuschuss

Die KfW-Bank bietet Ihnen diese Möglichkeiten mit dem „Programm 159 + 455 Altersgerecht Umbauen“ (Einbau und Nachrüstung einbruchhemmender Haus- und Wohnungseingangstüren, Nachrüstsysteme für Fenster wie z. B. Pilzkopfverriegelungen, drehgehemmte Fenstergriffe).

Sie können den Zuschuss direkt bei der KfW beantragen. Er beträgt 10% der Investionssumme (vorher waren es nur 8%) und liegt zwischen 200 Euro und 1500 Euro je Wohneinheit. Die Mindestinvestitions-Summe liegt also bei 2.000,00 € (gesenkt von vorher 3.750,00 €). Bei allen Maßnahmen sind sowohl Materialkosten als auch Handwerkerleistungen för­derfähig. Voraussetzung für die Förderung ist die Durchführung durch ein Fachunter­nehmen des Handwerks. Ganz wichtig: stellen Sie Ihren Antrag direkt bei der KfW bevor Sie mit dem Umbau beginnen!

Wenn Sie den Austausch Ihrer Fenster planen, können Sie es mit dem „Programm 151 + 430 Energieeffizient Sanieren“ (Einbau einbruchsicherer Fenster, Balkon- und Terrassentüren) kombinieren.

„Investitionen in den Einbruchschutz machen sich bezahlt“ sagt Bundesbauministerin Hendricks

Bundesbauministerin Barbara Hendricks: „Fast die Hälfte aller Einbrecher geben nach wenigen Minuten ihr Vorhaben auf, wenn sie durch technischen Einbruchschutz am Eindringen gehindert werden. Investitionen in den Einbruchschutz machen sich also bezahlt! Deshalb fördern wir ab sofort den Einbau kriminalpräventiver Maßnahmen mit 30 Millionen Euro. Damit tragen wir dem Interesse von Mietern und Hauseigentümern nach mehr Einbruchschutz Rechnung und ermöglichen mehr Sicherheit in den eigenen vier Wänden.“

Folgende Einbruchschutzmaßnahmen werden ab sofort im Rahmen des KfW-Programms „Altersgerecht Umbauen“ eigenständig als Einzelmaßnahme gefördert:

  • der Einbau oder die Nachrüstung einbruchhemmender Haus- oder Wohnungstüren,
  • die Nachrüstung von Fenstern und
  • einbruchhemmende Rollläden

Das Bundesbauministerium stellt dafür von 2015 bis 2017 jährlich 10 Millionen Euro zur Verfügung.
 

Falls Sie hierzu Fragen haben, nutzen Sie doch einfach unten die Kommenar-Funktion!
 
Möchten Sie den Zuschuss nutzen und suchen einen kompetenten Fachhandwerker, sprechen Sie uns gerne an. Wir freuen uns auf Sie!

 

Links

Überblick der KFW-Programme für günstige Kredite oder Zuschüsse zum Einbruchschutz

Einzelheiten zum Programm 455 Zuschuss Altersgerecht Umbauen

Einzelheiten zum Programm 430 Zuschuss Energieeffizent Sanieren

Ausführliche Mitteilung des Bundes-Bau-Ministeriums